Seit Anfang 2016 fertigt REITZ Schweiz in Bad Lippspringe, in der Nähe von Paderborn. Am neuen Standort in Deutschland wurde ein papierloser Fertigungsfluss unter optimalen Bedingungen organisiert.

HÖCHSTE SICHERHEIT IST UNSERE NORM.

Entwicklung, Konstruktion, Design, Betriebszulassung, Übernahme und Abnahme werden auf der Basis von technischen Vorschriften, Regeln und anerkannten Normen ausgeführt u.a. ISO 9001, Schweißzulassung nach EN 15085 – CL2, Berücksichtigung von Brandschutzanforderungen, bahnspezifischen Schwingungen, Verwendung von energieeffizienten Antrieben, entsorgbaren bzw. wiederverwertbaren Materialien.

MODERNE, PAPIERLOSE FERTIGUNG IN BAD LIPPSPRINGE

Auf 2.500 qm hat REITZ Schweiz am Standort in Bad Lippspringe einen Produktionsfluss aufgebaut, der im Hinblick auf Sauberkeit und Organisation keine Wünsche offen lässt. Der Weg vom optimierten Wareneingang bis zum Versand ist ohne Ecken und Barrieren gestaltet, jeder Arbeitsgang geht direkt in den nächsten über. Die Schlosserei ist für das Schweißen von Alu und Stahl mit modernen manuellen, bzw. Roboterschweißplätzen ausgerüstet. Durch die Spezialisierung auf Ventilatoren für Schienenfahrzeuge und Life Science werden in Bad Lippspringe Produkte gefertigt, die in dieser Form nicht an anderen Standorten der REITZ Gruppe produziert werden. Im Zuge der papierlosen Fabrik ist die gesamte Auftragsbearbeitung digital organisiert. Tägliche Besprechungen und Abstimmungen mit den Abteilungen Verkauf, Technik, Entwicklung, Einkauf und Vertragsabwicklung in der Schweiz finden regelmäßig per Skype oder Smartphone statt.